Wenn Schule richtig Spaß macht

Kochkurse im Gaggenau Showroom

Im Gaggenau Showroom in der Arabellastraße finden regelmäßig Kochkurse mit Spitzenköchen statt. Wir durften „testen“, und waren im April beim Kochkurs von Zwei-Sterne-Koch Bobby Bräuer dabei.

„Frühlingserwachen“ – unter dieses Motto …

… hatte Bobby Bräuer das Menü gestellt, das seine Schüler im Gaggenau Showroom an einem Sonntag im April mit ihm zusammen kochen durften. Schon beim Lesen läuft einem das Wasser im Mund zusammen: Kassler vom Kaninchen / Hüttenkäse / Senfkörner / Radieschen als Vorspeise, Seesaibling / Kaviar / Kerbel / Schalotte als Zwischengang, gefolgt von einer Bouillabaisse. Zum Hauptgang Poltinger Lammrücken / Poverade / fermentierter Knoblauch / Erbse und schließlich zum Dessert erster Rhabarber / Erdbeere / Waldmeister / Tahiti Vanille. Und das alles können die Schüler nach diesem Kurs perfekt nachkochen? Zugegeben: Das würde in den vier bis fünf Stunden des Kochkurses nicht funktionieren. Bobby Bräuer und sein Team vom EssZimmer hatten dann schon „mal was vorbereitet“.

Jeder nach seinem Geschmack

Aber ohnehin ist es amüsant zu beobachten, …

… dass es im Kurs ganz verschiedene Rollen gibt, die von den „Schülern“ übernommen werden – übrigens bei jedem Kurs, wie uns Bobby Bräuer, aber auch das Team von Gaggenau bestätigen. So gibt es zum Beispiel die Rolle der/des Eifrigen (wird tatsächlich oft von Männern übernommen), der/die immer mit vollem Elan dabei ist, mithilft, wo es geht und in die Rezeptunterlagen eifrig notiert. Oder eben auch das „Gegenstück“ die Genießerin/der Genießer – dieser Typ hält sich vornehm und mit einem Glas Wein in der Hand zurück, bewahrt den Überblick und … genießt die Ergebnisse. Und immer dauert es ein wenig, bis sich alle trauen, auch mal Hand anzulegen und neugierige Fragen zu stellen. Doch nicht umsonst heißt es ja „Essen verbindet“ – und spätestens nach dem gemeinsamen Genuss des ersten Ganges hat sich ein Team gebildet.

Winzerpersönlichkeiten begleiten das Menü

Jeder Gang wird natürlich auch von einem ausgesuchten Wein begleitet.

Gaggenau lädt zusammen mit den Köchen jeweils einen Winzer der Spitzenklasse ein. So wurde das „Frühlingserwachen“ von Bobby Bräuer begleitet von Weinen vom Winzerhof Stahl in Franken, persönlich präsentiert von Christian Stahl. Was wir besonders geschätzt haben: In dieser kleinen Runde erhält man ein noch besseres Verständnis für die Kombination von Essen und Wein.

Lern- und Spaß-Faktor

Wir haben uns sagen lassen, …

… dass es auch Spitzenköche gibt, die ein etwas strengeres Kommando als Bobby Bräuer führen. Doch der sympathische Münchner erklärte auch von Anfang an: „Sie sollen heute Spaß haben – und wenn Sie dann zu Hause versuchen, diese Gänge nachzukochen: Sie haben meine Nummer, rufen Sie mich gerne an.“ Ob das schon viele gemacht haben, fragen wir. „Ab und zu kommt es schon vor, aber ich glaube, die meisten, die hier in einen Kurs kommen, können ja schon ein bisschen kochen und machen dann einfach ihre eigenen Kreationen auf Basis meiner Rezepte. Und das ist doch genau richtig. Kochen hat ja auch viel mit Gespür zu tun.“ Den einen oder anderen eigentlich ganz einfachen Kniff haben wir aber doch gelernt. Zum Beispiel die Senfkörner, die man in Apfelsaft einkocht und die dann zum Kaninchen, aber auch Huhn oder Fisch ganz köstlich schmecken.

Kochkurse im Gaggenau Showroom:

gaggenau-showroom.de

Kochkurse im Gaggenau Showroom: www.gaggenau-showroom.de